Kurkuma und Honig: Das Wunder-Antibiotikum!

Ständig krank und nichts hilft? Dann versuch es mal mit diesem natürlichen Antibiotikum. Dazu brauchst Du nur Honig sowie Kurkuma.

Diese Kombination ist ein unschätzbares natürliches Heilmittel für eine Vielzahl von Leiden und Erkrankungen, einschließlich Verdauungsstörungen, Erkältung, Grippe, Asthma, Bluthochdruck, Bluthochdruck, Blutzucker, Arthritis, Diabetes, Herzkrankheiten, Depressionen und Angstzuständen, Entzündungen von Wunden und Verbrennungen, Ekzemen, Psoriasis und Akne sowie Alterung (schützt die Leber und Nieren). “
Kurkuma und Honig – Das wahrscheinlich stärkste Antibiotikum der Welt.
Eine Studie hat gezeigt, dass ein ayurvedisches Arzneimittel, das Kurkuma und Honig als zwei der Wirkstoffe enthält, die Produktion und Funktionalität von Immunzellen stimuliert und somit zu einer verbesserten Immunität gegen Krankheiten führen kann.
Die Kombination von Kurkuma mit Honig verbessert die antimikrobielle Aktivität. Sie können gemeinsam gegen eine Vielzahl von Bakterien- und Pilzstämmen vorgehen, von denen bekannt ist, dass sie beim Menschen Infektionen verursachen.
Kurkuma kann zusammen mit Honig die Hydratation und Elastizität der Haut verbessern und zu einer besseren Hautgesundheit beitragen. Kurkuma und Honig sind nützlich bei der Behandlung der oralen Mukositis, die als Komplikation bei Krebsbehandlungen auftritt. “

“Golden Honey” = Kurkuma + Honig
Die Zutaten sind simpel: Kurkuma in Pulverform und Honig. Beim Honig ist es wichtig, dass er kalt geschleudert wurde, naturrein und unbehandelt ist. Nur so beinhaltet er noch all seine wertvollen Inhaltsstoffe. Am besten den vom Imker oder einen mit Bio-Qualität nehmen.

Zubereitung: Mischen Sie 1 EL Kurkuma mit 100 Gramm Honig, bis eine homogene Paste entsteht. Füllen Sie sie in ein sauberes (am besten vorher ausgekochtes Glas) und verschließen Sie es luftdicht.
Honig hat desinfizierende, Kurkuma antioxidative, antimikrobielle sowie entzündungshemmende Eigenschaften.
Die Empfehlung zur Einnahme lautet so: Nehmen Sie am ersten Tag jede Stunde einen halben Teelöffel der Mischung ein. Lassen Sie die Paste dabei ein paar Sekunden auf der Zunge zergehen, bevor Sie sie schlucken. Am zweiten Tag nehmen Sie alle zwei Stunden einen halben Teelöffel der “Medizin”. Ab dem dritten Tag können Sie die Dosierung auf drei Mal täglich reduzieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.