Premium CBD Öl 10% 10ml

(2 Kundenrezensionen)

79,00

Endpreis zzgl. Versandkosten, keine Ausweisung der Mehrwertsteuer gemäß § 19 UStG

Verfügbarkeit: 9 vorrätig

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp

2 Bewertungen für Premium CBD Öl 10% 10ml

  1. Yvonne

    Ich bin froh, dass es solche Produkte gibt, sie haben mir mit meinen stressbedingten Magenschmerzen sehr geholfen.

  2. Alicia

    Es ist bereits das zweite Mal das ich dieses Produkt bestelle, denn ich bin total davon überzeugt. Ich verwende es bei Kopfschmerzen und sogar Migräne. Der Geschmack ist neutral, sofern man die Tropfen unter die Zunge tropft. Der Versand ist super schnell und ich freue mich übers neue Fläschchen.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über das Produkt

Hochwertiges Cannabidiol aus 100% biologischen Hanf Anbau / CBD Öl 10% – 10 ml

Medizinisches, reines, natürliches und bio-zertifiziertes Cannabidiol (CBD)

CBD stimuliert das körpereigene Endocannabinoid­ System, regelt und lindert u. a. Metabolismus, Schlaf-Wach­-Rhytmus Störungen, Blutzuckerspiegel und das Schmerzempfinden und wirkt sucht stillend, ausgleichend und allgemein gesundheitsfördernd.

Inhaltsstoffe: Verschiedene Cannabidoide, hochwertiges Hanföl aus biologischen Anbau, Chlorophyll, Carotinoide, mehrfach ungesättigte Omega 3 u. Omega 6 Fettsäuren, Mineralstoffe wie Magnesium, Natrium, Phosphor, Zink, Eisen, Kalium, Kalzium und weitere Proteine, B6, B12, E Vitamine, Ballaststoffe und Amino- und Gamma-Linolensäuren.

Ein Bericht über Cannabis und CBD Öl im Weltspiegel TV bei ARD:  http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/videos/israel-marihuana-im-altenheim-100.html

Das CBD Öl enthält viele wichtige Inhaltsstoffe, die vom menschlichen Körper nicht selbst hergestellt werden können. Somit sind nicht nur Ballaststoffe und Vitamine darin enthalten, sondern auch Mineralstoffe und Proteine.

Insbesondere die wichtigen essenziellen Fettsäuren, wie etwa die mehrfach ungesättigten Fettsäuren Omega-6 wie auch Omega-3 sind im Cannabidiol Öl enthalten. Gerade diese sind für den Körper besonders wichtig, da sie nicht selbst hergestellt werden können. Dabei kommt es auch auf die Zusammensetzung der beiden an, da sie nur in einem Verhältnis von 3:1 optimal sind und genau so im CBD Öl enthalten sind und kein anderes Pflanzenöl eine so perfekte Zusammensetzung hat.

Diese beiden Fettsäuren sind für die Regeneration sowie auch die Zellerneuerung zuständig und sind wichtige Stoffe beim Aufbau der Zellmembrane. Außerdem können sie Entzündungsprozesse eindämmen, wenn sie im optimalen Verhältnis zueinander liegen. Wie Gutenberg schon richtig erkannte, kann das Cannabidiol Öl positiv auf den Blutdruck einwirken, was wiederum mit dem Zusammenspiel der Omega-6 und Omega-3 Fettsäuren zusammenhängt.

Weiterhin ist im Cannabidiol Öl auch die äußerst seltene Gamma-Linolen-Säure enthalten, die nicht nur entzündungshemmend wirkt, sondern auch vor Hautproblemen schützt und ein wichtiger Helfer bei Neurodermitis oder Schuppenflechte sein kann. Durch den Stoffwechsel aus den Omega-6-Fettsäuren wird die Gamma-Linolensäure gebildet und somit ist das Cannabidiol Öl, mit seinen wichtigen Inhaltsstoffen, bei zahlreichen Hautproblemen einsetzbar.

Vitamine sind ebenfalls in hoher Anzahl im CBD Öl enthalten. So ist beispielsweise das Nervenvitamin B1, welches auf den Serotoninspiegel wirkt und gute Laune erzeugt, im Cannabidiol Öl verfügbar. Außerdem befindet sich Riboflavin (Vitamin B2) zu finden, welches ein Co-Enzym bei Umwandlungsprozessen in den Zellen ist, vorhanden. Ebenso finden sich große Mengen an Vitamin E, also das Anti-Aging-Vitamin im CBD Öl. Vitamin E schützt allerdings auch vor Schlaganfällen, Herzinfarkten sowie Alzheimer und einigen Krebsarten, da es als Antioxidans auftritt und die Zellen der Körpers so schützen kann.

Cannabidiol Öl ist ebenso reich an Mineralstoffen sowie Spurenelementen, die für den Körper ebenfalls sehr wichtig sind. So sind beispielsweise folgende Substanzen enthalten:

  • Eisen: Eisen ist ein lebenswichtiges Spurenelement, welches den Sauerstoff vom Blut zu den Zellen transportiert.
  • Kalium: Kalium sorgt dafür, dass die Nerven mit weiterleitenden Impulsen bedient werden und außerdem ist es für den Wasserhaushalt wichtig.
  • Kalzium: Für Zähne, Knochen und Knorpel ist Kalzium eine besonders wichtige Substanz, um diese zu stärken. Dabei muss es täglich über die Nahrung zugefügt werden.
  • Kupfer: Kupfer hilft nicht nur bei der Bildung roter Blutkörperchen, sonder stärkt auch das Immunsystem. Allerdings kann Kupfer vom Körper nicht gespeichert werden und muss mit der Nahrung stets aufgenommen werden.
  • Mangan: Mangan ist für wichtige Enzym Vorgänge im Körper wichtig. Außerdem ist Mangan maßgeblich, dass gesundes Bindegewebe gebildet werden kann.
  • Magnesium: Diese Substanz ist im gesamten menschlichen Skelett zu finden und beeinflusst den Blutkreislauf, die Lungenfunktion und zahlreiche Organe. Ebenso wirkt es im Immunsystem mit und ist ein Co-Enzym.
  • Natrium: Natrium ist beispielsweise immer bei der Kontraktion der Muskeln im Spiel. Auch bei der Weitergabe der Nervenimpulse spielt Natrium eine wichtige Rolle.
  • Phosphor: Phosphor unterstützt Kalzium bei der Stabilität von Zähnen und Knochen und baut Zellen auf.
  • Zink: Zink ist nicht nur an unzähligen Stoffwechselfunktionen beteiligt, sondern sorgt auch für eine gesunde Regeneration der Haut. Doch auch weit über 300 Enzyme können nur dann ihre Arbeit verrichten, wenn der Zinkspiegel diese animiert. Daher sollte der Zinkspiegel immer gut gefüllt sein.

Eine weitere wichtige Substanz ist Chlorophyll, was sich auch durch die satte Grünfärbung des Öls zeigt. Chlorophyll ist ähnlich wie das menschliche Hämoglobin und ist maßgeblich beim Eingreifen in die Zellatmung beteiligt. Somit werden die Zellen gereinigt und entgiftet, mit frischem Sauerstoff versorgt und somit auch frischen Schwung ins Immunsystem gebracht.

Ein weiterer Inhaltsstoff sorgt für die Färbung. Denn die Carotinoide sind für den goldgelben Schimmer im CBD Öl verantwortlich. Sie schützen nicht nur vor einer frühzeitigen Alterung, sondern stärken auch die Zellmembranen. Weiterhin sind die Antioxidantien für die Regulierung des Oxidationsprozesses verantwortlich und unterstützen das Immunsystem. Dabei ist vor allem Beta-Carotin sehr bekannt, welches den Cholesterinspiegel senkt, Arterienverengung vorbeugt und auch vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen kann. Dies ist schon in vielen Studien belegt worden.

Durch diese wichtigen und vielfältigen Inhaltsstoffe kann CBD Öl Gutes leisten und zum Einen zahlreiche Krankheiten vorbeugen und zum Anderen bei bereits bestehenden Krankheiten Linderung verschaffen und diese teilweise auch heilen.

 Cannabinoide im CBD Öl

Bei den über 480 Wirkstoffen gibt es nur 80, die sich lediglich im Cannabis finden lassen. Diese werden als Cannabinoide bezeichnet und sie sind für die Wirkung auf das Nervensystem sowie das Gehirn zuständig. Die 5 wichtigsten Cannabinoide sind hier aufgeführt.

  • CBD: Cannabidiol bzw. CBD ist das zweithäufigste Cannabinoid in Marihuana. CBD macht nicht psychoaktiv und hat dafür allerdings zahlreiche Eigenschaften, um Beschwerden zu lindern. So ist CBD beispielsweise lindernd bei chronischen Schmerzen, Migräne, Krämpfen, Entzündungen, Arthritis und Epilepsie. Doch an neuen Studien wurde belegt, dass CBD gegen Krebs wirken kann und bei manchen Krebsarten die bösen Zellen abtöten kann. Dennoch müssen noch viele weitere Studien folgen, um das wertvolle Cannabidiol Öl für den medizinischen Zweck zuzulassen.
  • CBN: Cannabinol bzw. CBN, ein Analgetikum, wirkt leicht psychoaktiv und ist nur in sehr geringen Mengen in frischen Pflanzen zu finden. Es mindert Angst und kann den Augeninnendruck reduzieren. In hoher Konzentration kann es allerdings Abgeschlagenheit verursachen.
  • CBC: CBC soll entzündungshemmend wirken. Weiterhin wird dieser Substanz eine schmerzlindernde Wirkung nachgesagt. Außerdem wird vermutet, dass es bei der Zellerneuerung eine maßgebliche Rolle spielt.
  • CBDA: CBDA ist eine Substanz, die wahrscheinlich gegen Übelkeit wirkt und somit eine antiemetische Wirkung hat. Weiterhin soll diese Verbindung Brustkrebs bekämpfen können. Allerdings muss hier ebenfalls noch viel geforscht werden.
  • CBG: Cannabigerol bzw. CBG wirkt antibakteriell und ist somit ein wichtiger Wirkstoff im Cannabidiol Öl.

Allerdings müssen noch viele weitere Studien und Forschungen rund um das Cannabidiol Öl folgen. Auch wenn jetzt schon die vielen guten Eigenschaften bekannt sind, ist es noch kein medizinisches Öl und darf somit auch keine Heilversprechen beim Verkauf enthalten. Wie lange es jedoch dauert, bis das Öl für medizinische Zwecke zugelassen wird, weiß natürlich niemand.

>

Anwendung von Cannabidiol Öl

CBD Öl kann bei zahlreichen Beschwerden und Krankheiten helfen. Dabei kann es nicht nur lindernd wirken, sondern auch heilen. Unter anderem ist das Cannabidiol Öl entzündungshemmend und schmerzlindernd und ist somit bei vielen Krankheiten ein wichtiger Helfer.

Abhängigkeit von Zigaretten und Cannabidiol Öl

Cannabidiol Öl kann helfen, mit den Rauchen aufzuhören. In einer Studie wurde dies an 24 Rauchern getestet. 12 der Raucher erhielten ein Placebo und die anderen 12 Raucher sollten jedes Mal, wenn wie das Bedürfnis nach einer Zigarette verspürten CBD inhalieren. In der Placebo Gruppe änderte sich nichts, in der CBD Gruppe ging die Anzahl der gerauchten Zigaretten allerdings um 40 Prozent zurück.

Cannabidiol Öl gegen Akne

Da sich die Inhaltsstoffe von CBD Öl auch positiv auf die Haut auswirken, konnte in einer Studie belegt werden, dass das Öl gegen Akne helfen kann. Zum Einen, weil es entzündungshemmend ist und zum Anderen, weil es den Fettgehalt der Haut senkt.

CBD Öl gegen Diabetes

Auch hier konnte anhand einer Studie mit Mäusen belegt werden. Eine Diabetes bzw. das Entstehen von IL-12 Splenocyten konnten bei nicht fettleibigen Mäusen verhindert werden. Somit ist CBD ÖL hervorragend als Prävention gegen Diabetes einsetzbar.

Cannabidiol Öl gegen Fibromalgie

Ebenso wurde eine Studie bei Patienten mit Fibromalgie durchgeführt, die sehr vielversprechend ist. Bei der Einnahme von Hanf konnten signifikante Verbesserungen festgestellt werden. Während bei den Patienten, die traditionell behandelt wurden, keine erkennbare Verbesserung zu sehen war. Allerdings müssen hier noch weitere Studien folgen, um dies ausreichend zu belegen.

CBD Öl gegen posttraumatische Stressstörungen

CBD ist schon lange dafür bekannt, dass es eine beruhigende Wirkung hat und auch gegen Beklemmungserscheinungen wirkt. Somit kann es auch bei Stress und Überbelastung eingesetzt werden, damit man wieder entspannter und ruhiger ist.

Cannabidiol Öl gegen Schlaflosigkeit

Ebenso wie bei Stress kann CBD auch bei Schlaflosigkeit helfen. Denn eine der Nebenwirkungen ist die Müdigkeit und aus diesem Grund nutzen es viele Menschen, um die Einschlafstörungen zu bekämpfen. Während bei Schlaftabletten die Gefahr der Abhängigkeit sehr hoch ist und der Patient am nächsten Morgen komplett neben sich steht, ist Cannabidiol Öl eine perfekte Alternative, um die Schlaflosigkeit zu bekämpfen. Denn hierbei sind keinerlei Nebenwirkungen zu befürchten.

CBD Öl gegen Morbus Crohn

Einige Forscher sind der Meinung, dass Cannabidiol Öl auch bei Morbus Crohn wirkt, da es zum einen eine entzündungshemmende Wirkung hat und zum Anderen positiv auf die Darmfunktion wirkt. Somit hat CBD Öl eine bedeutende Erleichterung für Patienten mit Morbus Crohn.

Cannabidiol Öl gegen Multiple Sklerose

Forscher konnten in einer Studie an Mäusen belegen, dass CBD Öl Multiple Sklerose signifikant verbessern kann. Hierbei wurde nach einer 10-tägigen Behandlung mit CBD festgestellt, dass die Bewegungsfähigkeit wie auch der Allgemeinzustand drastisch verbessert werden konnte.

Weiterhin kann Cannabidiol Öl bei folgenden Krankheiten Linderung verschaffen:

  • Alzheimer
  • Allergien
  • Asthma
  • BSE
  • Brechreiz und Übelkeit
  • Entzündungen und chronisch entzündliche Krankheiten wie Rheuma, Arthrose etc.
  • Epilepsie
  • Fettleibigkeit
  • Hepatitis
  • Krebs
  • Nervenkrankheiten
  • Sepsis
  • Sucht

Zu den einzelnen Krankheiten liegen außerdem zahlreiche Studien vor, die belegen, wie wirksam Cannabidiol Öl ist.

Studien zu Cannabidiol Öl

In der Zwischenzeit wurden eine Vielzahl an Studien durchgeführt, um das Cannabidiol Öl zu erforschen. Auch wenn bereits in der heutigen Zeit bekannt ist, wie gut das CBD Öl wirkt, wird es dennoch nicht auf dem deutschen Markt zugelassen. Hierbei ist zu vermuten, dass sich die großen Pharmakonzerne dagegen wehren, da sie ihren teuren Medikamente, die oftmals eine Reihe an Nebenwirkungen haben, nicht mehr verkaufen würden. Auch wenn der Kauf von Cannabidiol Öl nicht besonders einfach ist, wenn man beste Qualität sucht, sollte man auf dieses Mittel, als hervorragende Alternative, zurückgreifen.

Studien CBD und Alzheimer

Da Cannabiniode dafür bekannt sind, dass als neuroprotektives Mittel im Gehirn wirken, haben Forscher getestet, wie sich Marihuana bei Alzheimer auswirkt. Hierbei konnten sie belegen, dass der neurodegenerative Prozess durch die Cannabinoid Rezeptoren verhindert wird und diese somit eine Rolle bei der Krankheit spielen. Veröffentlicht wurde Forschung im Journal of Neuroscience

Eine weitere Studie der hebräischen Universität in Jerusalem wollte ebenfalls wissen, wie sich Cannabinoide auf Alzheimer auswirken. Bei einer Studie an Mäusen stellten sie fest, dass die Verwendung von Cannabis (der sich nicht-psychedelisch wirkt) die Degeneration des Gedächtnisses verlangsamen könnte. Diese Studie wurde in der Israel National News veröffentlicht.

Studien CBD und Krebs

Auch zu anderen Krebsarten wurden zahlreiche Studien durchgeführt, die teilweise hier nachgelesen werden können:

Die Forschung an Cannabidiol ist noch lange nicht abgeschlossen und wird noch Jahre dauern, um weitere Belege zu bringen, wie gut CBD wirken kann.

CBD Öle sind gerade auf dem Vormarsch und drängen immer mehr auf den Markt. Allerdings gibt es hier zahlreiche Unterschiede zwischen den Produkten und auch die Wirkung ist hierbei unterschiedlich. Während viele Menschen noch immer meinen, dass Cannabidiol Öl eine berauschende Wirkung hat, möchten wir Sie hier über dieses Öl aufklären. Denn das CBD Öl verursacht keinerlei psychoaktive Wirkung und ist aus diesem Grund auch vollkommen legal. Auch wenn es keine Zulassung als Arznei hat, hat es zahlreiche Heilkräfte, die besonders Krebspatienten zugutekommen. Denn immer mehr Patienten mit dieser Krankheit schwören auf das Cannabidiol Öl. Außerdem wirkt es antibakteriell gegen MRSA, antiepileptisch, angstlösend, entkrampfend, entzündungshemmend und lindert sogar Übelkeit. Daher ist CBD Öl so beliebt und ist vollkommen legal erhältlich.

Anwendung: Die CBD Flasche vor der Anwendung kräftig schütteln! Das CBD Öl auf oder unter die Zunge träufeln (2 Tropfen), 1 Minute warten, entspannen und dann schlucken